Locken richtig pflegen

Locken richtig pflegen

Wer Naturlocken hat, weiß, dass lockiges Haar sehr pflegeintensiv und oft widerspenstig ist. Doch mit der richtigen Pflege und dem richtigen Styling kann man aus krausem Haar seidige Korkenzieherlocken und leichte Naturwellen zaubern.

Das richtige Shampoo für seidige Locken

Da lockiges Haar oft sehr schnell Feuchtigkeit verliert, ist man mit einem Feuchtigkeit spendenden Shampoo schon mal auf der guten Seite. Vor allem Aloe Vera und Mangomark sind gute Inhaltsstoffe, die zusätzlich Feuchtigkeit spenden können und gleichzeitig schonend pflegen. Ebenfalls pflegend wirken Anti-Frizz Shampoos, sie versiegeln die beschädigte Haaroberfläche und schützen so das Haar vor weiterem Austrocknen. Ein zusätzlicher Tipp bei Naturlocken ist es vor dem Shampoo einen Conditioner zu benutzen, dadurch wird das Haar leicht und die Locken bekommen mehr Sprungkraft.

Die richtige Pflege für die Lockenpracht

Auch wenn viele mit Naturlocken sich nichts sehnlicher wünschen als glattes, seidiges Haar – seid stolz auf eure Lockenpracht! Mit der richtigen Pflege für Locken werden auch die krausesten Naturlocken gezähmt. Das kommt daher, dass lockiges Haar oft trockener und spröder ist als glattes Haar. Der Grund dafür ist die Talgversorgung. Da Locken nicht so eng an der Kopfhaut liegen, werden die Haare weniger mit Talg versorgt. Um die Talgproduktion wieder anzuregen und den Feuchtigkeitsverlust wieder auszugleichen sollte man das Haar einmal wöchentlich mit einer Repair-Kur behandeln. Sie versorgt die Kopfhaut mit wichtigen Ölen und macht das Haar leichter kämmbar.

Mit dem Kamm dem Lockennest an den Kragen

Um nicht allzu großen Schaden beim Bürsten anzurichten, das Haar mit einem Handtuch sanft trocknen und mit einem Kamm vorsichtig entwirren. Naturlocken sollte man nicht mit einer Bürste kämmen, da die Locken dadurch noch schneller verwirren. Außerdem entwirren Büsten auch die einzelnen Lockensträhnen und das Haar kann nachher nicht mehr so schön fallen. Am besten ist es mit einem grobzackigen Kamm oder den Fingern durch die Haare zu fahren. Damit das Kämmen etwas leichter fällt, empfiehlt es sich, vorab eine Leave-In Sprühkur aufzutragen.

Locken stylen

Haarstyling ist gerade bei Naturlocken mit Vorsicht zu genießen, die Haarschicht ist sehr spröde und besonders anfällig für Haarschäden. Beim Styling ist es besonders wichtig, Hitze zu vermeiden und wenn man es gar nicht anders geht sollte man unbedingt Hitzeschutz verwenden um das Haar vor Schäden zu schützen. Für weiche, seidene Locken eignen sich BB-Creams, Hydro- und Lockensprays und leichte Haarsprays für das Finish.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.